Dienstag, 6. Februar 2018

Sommerdecke für ein Winterkind

Ich melde mich mal wieder aus der Versenkung - mit Ausnahme von 12von12 habe ich mich ja sehr rar gemacht die letzte Zeit. Ob hier Besserung in Sicht ist kann ich im Moment noch nicht sagen, es bleibt spannend.

Aber diese tolle Stoffresteverwertung wollte ich Euch nicht vorenthalten. Für den kleinen Vincent einer lieben Freundin gibt es eine Decke zum rumkrabbeln.


Ich habe in der Stoffschublade gewühlt und noch einiges darin gefunden was man vernähen kann. Vorder- und Rückseite sind komplett aus "Bestandsstoffen" zum Teil auch vintage vom Flohmarkt. Den Stoff für den dunkelgrauen Rand und das Baumwollvolumenvlies musste ich allerdings noch kaufen.


Die Fotos musste ich noch schnell an dem nebligen Samstag machen an dem ich die Decke auch verschenken wollte, deshalb diesmal keine besonderen Bildern, sonder nur ein paar Schnappschüsse. (Man beachte den Kuchelgrill auf der Dachterrasse, das LMB und die Kakteen auf dem Nachbarbalkon)


Das Muster finde ich ganz gut, man hat auf jeden Fall keine Ecken die aufeinander treffen, somit auch für mich geeignet. Die Motive auf dem gelben Stoff erinnern an Sommer und Zeltlager - ideal für ein Winterkind.

Schönen Dienstag!

Steph

verlinkt mit creadienstag

Kommentare:

  1. Huhu*wink* schön mal wieder von dir zu lesen. Toll die Decke ich mag deine Stoffwahl und das Muster sehr.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  2. Die Devke ist mega, so versetzte Dreiecke gefallen mir direkt besser und leichter fände ich sie wohl auch, danke.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. ist die schön. Einfach schön. Und ich beneide dich ganz doll, daß Du sowas kannst und ich nicht. Mir fehlt da einfach in Teilen die Geduld. Dicken Gruss für Dich!

    AntwortenLöschen