Dienstag, 25. August 2015

Saisongemüse #22 - Zucchini


Es ist wieder die Zeit im Jahr in der Gartenbesitzer den Nicht-Gartenbesitzer nur zu gerne von Ihren Zucchini abgeben, denn selbst eine Pflanze produziert dann mehr als genug Früchte für einen Haushalt. Deshalb ist die die Zucchini mein aktuelles Saisongemüse und sie kann auch mehr als nur in Massen in Gärten auftauchen....

Die Zucchini ist sehr vielseitig, muss nicht geschält werden und kann auch roh gegessen werden (was ich persönlich allerdings nicht so gerne mag). Durch ihren milden Geschmack kann man sie in fast alle Gerichte einbauen.


Heute als "Serviervorschlag" gibt es einen lauwarmen Zucchini-Buchweizen-Salat. Dazu wird erstmal der Buchweizen bissfest gekocht und Zucchini in dünne Scheiben geschnitten in Olivenöl anbraten - gerne auch mit etwas Farbe.


Man kann die ganzen restlichen Zutaten auch gleich in der etwas abgekühlten Pfanne mischen (spart Abwasch). Noch in den Salat kamen ein paar Cashewkerne, Kirschtomaten, frische Kräuter, Salz, Pfeffer, Zitronenessig und Leinöl.


Am besten lauwarm servieren, schmeckt aber auch am nächsten Tag kalt noch gut. Was sind denn eure liebsten Zucchini Rezepte?  Hier gibt es ganz viele tolle Salatrezepte.

Viele Grüße
Steph

Donnerstag, 20. August 2015

Neue Tassen für den Schrank


Es mussten neue Tassen her - warum dann also nicht selber machen. Das Internet ist da ja voll Ideen für so genannte "Sharpie mugs" so z.B.  hier. Und so habe ich mir ein paar Tassen besorgt und einen Porzellanmaler und losgelegt. 


Wichtig ist das vorherige gute Reinigen der Tassen damit sie fettfrei sind. Abgeklebt habe ich den oberen Rand (wo die Lippen die Tassen berühren) damit der frei von Farbe bleibt und unten dann auch der Symmetrie wegen.


Die Tassen waren viel glatter als meine Probetasse, deshalb sind die Striche auch nicht so gerade geworden, aber Schwamm drüber. Jetzt gibt es einmal die Borkentassen und die Reifenmustertassen.

Wie sich die Farbe auf Dauer hält wird sich weisen, ich habe sie auf jeden Fall vorschriftsmäßig trocknen lassen und dann im Backofen "eingebrannt".

Die Tassen schick ich an die Geschwister Gezwitscher und Creadienstag, den mit anderen machen solche Aktionen gleich mehr Spaß.

Viele Grüße,
Steph

Mittwoch, 12. August 2015

12 von 12 - August 2015

Hattet Ihr auch so einen heißen 12. August? Während ich diese Zeilen hier schreibe und meinen 12 Bildern des Tages etwas Text zufüge fängt es langsam an draußen etwas zu regen. Aber wirklich nur ein Tropfen auf den heißen Stein.


Solange ich noch im Haus bin werden früh ALLE Fenster aufgerissen, die Wohnung ist dann auf stolze 25° C abgekühlt. Gießen ist ganz wichtig, hier mein Kraut- und Rübenbeet mit Kräutern, Fenchel, Buschtomate und Kartoffeln. Ein Melonensalat mit Minze für die Mittagspause bereitet.
 

Zum Glück noch dran gedacht, heute brauch ich eine neue Monatsfahrkarte. Einen lustigen Flip auf dem Weg zur Arbeit entdeckt. Bei der Fahrt zum Kundentermin die Klimaautomatik angemacht und den Lieblingssender gehört.


Der August hat ja auch seine schönen Seiten: Reifende Pfirsiche - Echinacea 'Harvest Moon' (Sonnenhut) - eine Hummel an der Blauraute


Heute mal einen ganz anderen Heimweg gehabt mit Fahrt über den Main. Tomatensalat mit Käse und ein Teil der Tomaten und das Basilikum sind aus eigener Anzucht. Abendlektüre (außer den anderen 12von12-Beiträgen natürlich) mit lecker Limo.

Mehr Tagesberichte wie immer bei Caro von Draußen nur Kännchen. 

Nur noch morgen heiß, dann soll es etwas abkühlen. Ick freu mir. Ich bin einfach kein Sommer-Typ - und Ihr?

Liebe Grüße,
Steph

Mittwoch, 29. Juli 2015

Orangenäpfel?

Heute ist der letzte Tag meines "Kurzurlaubes". Ich versuche den Tag nochmal richtig zu genießen bevor morgen der Arbeitsalltag mich wieder einfängt (erfahrungsgemäß muss man ja erstmal alles aus dem Urlaub wieder aufarbeiten).


Die paar viel zu schnell vergehenden Tage habe ich z.T. mit Freunden, an der Nähmaschine und beim Trödler/Flohmarkt verbracht. Viel ist irgendwie nicht rumgekommen, der Trödelgott war mir wohl nicht gnädig, oder ich war einfach nicht in Kauflaune. Aber gestern habe ich dann doch noch zugeschlagen bei diesen hübschen Stöffchen. Sind es orangene Äpfel oder komisch geformte Orangen? Man weiß es nicht, aber ich habe die zwei Vorhangteile aufgetrennt und gewaschen, und so warten sie nun in meiner Stoffschublade auf die Weiterverarbeitung.


Die Marke nennt sich Ukadan (kannte ich vorher nicht) und es ist ein Baumwoll-Viskose-Gemisch wohl aus den 60er/70ern. Was habt Ihr denn in letzter Zeit so schönes ertrödelt?

Beim Getränk bin ich übrigens ganz "normal" unterwegs mit schnöder, erfrischender Apfelsaftschorle (ohne Orange).

Ich wünsche Euch einen schönen Tag!

Steph

#Add.: Gerne verlinke ich mich bei Getrödelt, Gefunden, Gefreut - schaut doch einfach mal vorbei.

Sonntag, 19. Juli 2015

Schwarze Nüsse - wir sehen uns wieder an Weihnachten

Nach dem Likör aus grünen Walnüssen, habe ich mich dieses Jahr an die so genannten "Schwarzen Nüsse" gewagt, das sind grün eingelegte Walnüsse. Hier seht Ihr die Metamorphose der Nüsse:






Beim Rezept habe ich mich mehr oder weniger an diese Variante gehalten. Besonders schön sind die Nüsse nach dem ersten Kochen im Wasser, da sind sie richtig Wasserabweisend.



Jetzt müssen die Nüsse noch mindestens 6 Monate durchziehen. Ich konnte es natürlich nicht abwarten und habe schon vorher mal eine probiert - ich hoffe sie gewinnen noch an Geschmack, denn bisher schmecken sie einfach nur süß.

Ich werde auf jeden Fall berichten, aber natürlich erst nach Weihnachten (ohje, Weihnachten - das ist ja auch schon bald...)

Viele sommerliche Grüße

Steph

Sonntag, 12. Juli 2015

12 von 12 - Juli 2015

Heute ein ganz lauer unaufgeregter Sommersonntag, aber seht selbst:


Beim morgentlichen Blick aus dem Fenster strahlt mich mal wieder die Maria an. Müsli mit Früchten bestückt - ich liebe die Beerenzeit. Meine seit Tagen gepflegten Walnüsse gekocht (mehr dazu in Kürze).


Der Schlafbaum  letzten Monat  gabs nur Blätter seit ein paar Tagen auch Blüten. Die Sonnentage haben den Tomaten auf der Dachterrasse gut getan. Auch die Rudbeckien sind am Aufblühen und erfreuen mich und die Bienen.


Dem Hausherrn die passende Sommerfrisur verpasst. Dann ging es raus in "The Hood" zum Eisessen und flanieren. Dabei hat uns ein Fotoshooting der Würzburger Kickers den Weg versperrt.


Unseren Weg zur Kilianimesse haben wir dann aber doch gefunden und uns noch mit Gewürzen und Haushaltswaren eingedeckt (drei Löffel, ein Messer und ein Sparschäler). Daheim wurde der Nudelsalat für Abends vorbereitet, der kann jetzt noch schön durchziehen. Die Erdbeerernte war dieses Jahr lausig, aber lecker sind sie trotzdem.

Weitere Tagesberichte in Bildern wie immer bei Caro von Draußen nur Kännchen.

Jetzt gibts bei uns noch einen lauen Sommerabend und morgen hat uns der Arbeitsalltag wieder...

Liebe Grüße

Steph

Montag, 29. Juni 2015

Iss bunt - Rote Beete Bandnudeln mit Spargel


Bunt ist meine Lieblingsfarbe - gilt auch beim Essen. Zu unserem letzten Spargel der Saison vor ein paar Tagen sollte es Nudel geben. Selbstgemacht. Aber in Farbe, damit sie sich vom Spargel abheben.


Zum färben habe ich Rote Beete Pulver genutzt. Selbstgemachte Nudeln sind einfach der Wahnsinn, wer es noch nicht probiert hat sollte es unbedingt mal ausprobieren. Genial ist dafür natürlich eine Nudelmaschine, aber fürs erste mal geht es auch ohne.

Mein Nudelrezept: (für 2 Personen als Hauptgericht)
330g Pasta- oder Spätzlemehl
3 Bio Eier
2 Essl. Wasser
1 gute Prise Salz
1 Tl. Rote-Beete-Pulver (kann man auch weglassen)

Das ganze wird verknetet und dann erstmal ein bisschen in Ruhe gelassen. Nudeln formen und kochen. Man kann die Nudeln auch trocknen lassen, sie verlieren dann aber etwas an Geschmack. Woran das liegt weiß ich leider nicht.



Beim Kochen haben die Nudeln leider etwas an Farbe verloren, ist aber halt ein Naturfärbemittel und keine Chemie, da kann man das verkraften. Geschmeckt hat es trotzdem sehr, und ich freue mich schon auf die nächste Spargelsaison im Mai 2016!



Habt Ihr noch Ideen für bunte Rezepte? 

Steph