Sonntag, 29. April 2012

Nähen trotz Sonne


Trotz des klimatischen Sommeranfangs hatte ich dieses Wochenende Besuch aus Stuttgart zum Nähen. Wir hatten viel Spaß und auch Zeit fürs Grillen auf der Dachterrasse. Unsere beiden Nähmaschinen surrten um die Wette, dabei kann man als Thema für die Näharbeit eindeutig das Schrägband festlegen.


Hier ein selbstgemachtes Schrägband aus vielen kleinen Stoffresten, mit dem ich ein kleines Lätzchen eingesäumt hat. Der Milchreisbecher dient als Schablone für Halsausschnitt und die runden Ecken.


Fleißige Hände formen hier mit Hilfe eines Schrägbandformers jede Menge (ich glaub es waren ca. 6m) Schrägband zum einfassen einer Picknickdecke. Aus untem zu sehendem 70er-Jahre Nähbuch "Alles selbst genäht" vom Das Beste -Verlag. Die Decke war das Nähprojekt meiner Freundin, ich hab aber die Erlaubnis hier die vorläufigen Ergebnisse zu zeigen.




Mein Nähprojekt war für dieses Wochenende (ich trau mich kaum es zu sagen) ein Adventskalender. Da die Sonne aber noch so schön scheint, zeig ich den ein andern mal.

Sonnige Grüße Steph

Kommentare:

  1. wow,so ein tolles Nadelkissen.
    Ein toller Stoff und dann noch in Blumenform.Super.
    Leider hab ich es überhaupt nicht mit dem Nähen.
    Aber vielleicht können wir ja mal eines gegen etwas kulinarisches oder für selbstgemachte Wellnesprodukte tauschen :)

    lg christina

    AntwortenLöschen
  2. dieses nadelkissen ist ja toll. haben will!!! :-)

    AntwortenLöschen