Mittwoch, 8. Januar 2014

Saisongemüse Spezial mit Verlosung

Quelle: greenpeace magazin

Schaut mal was ich entdeckt habe, einen ganz tollen Saisonkalender "Alles zu seiner Zeit" herrausgegeben vom greenpeace magazin. Tendenziell weiß ich ja wann was so Saison hat im Jahr, aber der Kalender ist so schön, das er seit ein paar Wochen nun meine Küche zieren darf. Außerdem kann so der Hausherr auch mal einen Blick drauf werfen, bevor er einkaufen geht.

Und da ich mich immer so freue über Eure netten Kommentare und das Ihr überhaupt bei mir vorbeischaut habe ich nicht nur einen Kalender bestellt, sondern gleich zwei. Einen will ich unter Euch verlosen. Es ist ja ein neues Jahr und vielleicht hat der eine oder andere von Euch ja den Vorsatz sich saisonaler zu Ernähren. Oder einfach einen hübschen immerwährenden Kalender in seine Küche zu hängen.

Quelle: greenpeace magazin

Die Monatsseiten sind wie von Kathrin Koschitzki gestaltet und überraschen durch witzige Tapenmuster. Die verschiedenen Obst und Gemüse sind dabei differenziert dargestellt und unterteilt in frisch vom Feld, aus dem Gewächshaus, Lagerware und weiterhin regional verfügbar.

Quelle: greenpeace magazin

Und hier ist ein Blick auf meine bisher gesammelten Saisongemüsesorten (link zu den bisherigen Beiträgen meine Bilder sind natürlich nicht professionell gemacht, aber ich find die kleine Collage schon ganz hübsch und ich freu mich schon auf Nr. 14!



Und nun zu den Regeln der Verlosung bitte beachten!

Mitmachen kann jeder der einen Wohnsitz in Deutschland hat und über 18 Jahre ist.

Bitte hinterlasst einfach ein einen Kommentar (nur einen) in dem Ihr mir entweder von dem Gemüse erzählt dass Ihr mal gehasst habt, jetzt aber mögt oder was Ihr gerne (und/oder noch mehr) in Zukunft auf diesem Blog hier sehen würdet.

Auch ohne Blog darf man natürlich teilnehmen, dann bitte eMail-Adresse angeben.

Ihr müsst kein regelmäßiger Leser sein (aber es würde mich natürlich freuen).

Die Verlosung endet am Sonntag den 26.01.2013 um Mitternacht (uhah, Geisterstunde), danach eingehende Kommentare können leider nicht mehr berücksichtigt werden.
Quelle: greenpeace magazin

Wer möchte kann den Kalender natürlich auch direkt beim greenpeace magazin bestellen und zwar unter:

greenpeace-magazin.de/warenhaus
oder telefonisch unter 040 808 12 8076

“Alles zu seiner Zeit”
12 Monatsblätter, Titel- und Infoblatt
Papier: FSC-zertifiziert
Format: 210 x 297 mm (DIN A4)
ISBN 978-3-944222-01-1
26,50 EUR


Ich hoffe Euch gefällt mein kleines Dankeschön an Euch und wünsch eine tolle gemüsige Zeit!
Steph

Kommentare:

  1. Liebe Steph, was für eine tolle Idee. Ich liebe rote Beete - seit ich sie selbst zubereite! Als Kind hatte ich immer das Gefühl, dass ich Erde essen muss, wenn es bei uns rote Beete-Salat gegeben hat. Ich hab sie sehr lange nicht mehr gegessen, eigentlich, bis ich meinen Mann kennenlernte. Der ist bekennender rote Beete - Fan und da hab ich sie ihm zuliebe wieder ausprobiert und jetzt kann ich gar nicht mehr ohne. Ich hüpf mal in Deine Lostöpfchen und drück mir selbst die Daumen ;o).
    LG
    Christine von 3sternderl

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja großartig und die Collagen (das schließt deine ein) liebe ich!!! Also dann: auf die Gesundheit!
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Seit ich denken kann hab ich Paprika gehasst. Völlig egal ob grün, ob gelb, ob rot, ob roh oder gekocht, der Geschmack lag mir absolut gar nicht. Dann vor zwei Jahren entdeckte ich an einem Bio-Stand auf dem Markt kleine orange sogenannte Sweet Peppers (gibt es inzwischen auch häufig im Supermarkt zu kaufen). Gegen jede Vernunft nahm ich eine handvoll mit und probierte sie in der Mittagspause. Ich war begeistert und dachte zunächst "gut, ist wohl eine spezielle Sorte", aber seitdem esse ich jede Art von Paprika sehr gerne und könnte sie roh kiloweise in mich reinschaufeln. Wie sich Geschnäcker ändern :-)
    Herzlichen Dank für dieses Giveway, eine wirklich tolle Idee. Ich lese deine Serie über Saisongemüse sehr gerne und bin grad so in der Lernphase, was wann wo wächst und auch mal ein paar Monate ohne bestimmte Sachen auszukommen.

    AntwortenLöschen
  4. Der Kalender sieht sehr schön gemacht aus und dürfte gerne meine Küche ziehren ;)
    Dein Collage finde ich übrigens auch richtig gut, damit kannst du eirklich zufrieden sein.
    Ich habe als Kind Erbsen gehasst, bis wir mal in Frankreich im Urlaub waren. Da gab es frische. Die waren total lecker und seit dem hab ich dann auch zuhause welche gegessen, obwohl die nur TK-Ware waren. Gerade versuche ich mich mit Auberginen anzufreunden. Inzwischen hab ich ein paar Gerichte gegessen die mir ganz gut geschmeckt haben.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube, ich habe dir schonmal geschrieben, dass ich deine Saisongemüse-Posts toll finde!
    Ich benötige regelmäßige Erinnerung, da man das Wissen um die Gemüsesaison im Supermarkt einfach nicht erwirbt.
    Ein Wandkalender würde da natürlich helfen (-:
    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  6. Der ist so schön!

    Noch nie gemocht - die Paprika. Leider.

    AntwortenLöschen
  7. Ui, der sieht ja sehr schick aus, da hüpfe ich doch liebendgerne auch in den Lostopf :-)
    Früher gar nicht gemocht: Kartoffel ... ja, das ist nicht einfach ;-) Aber mittlerweile esse ich sie gerne :-) Ansonsten esse ich ja eigentlich alles an Gemüse (und Obst) - außer Sauerkraut! Das habe ich noch nie gemocht und ich befürchte, das wird sich auch nicht ändern...
    Viele liebe Grüße,
    Marlia

    AntwortenLöschen
  8. Rosenkohl....als Kind gehasst und nun esse ich es sogar ab und zu gerne ;-)

    AntwortenLöschen
  9. oh, mir fehlt dringendst noch ein kalender. der ist ja wundervoll. ich hatte in meiner alten küche so ein poster dazu hängen. das war ganz schön, obwohl ich eigetlich weiß, wann es was gibt.
    ich mochte lange keinen rosenkohl, doch jetzt geht der ganz gut. ansonsten esse ich eigentlich alles. außer kohlrabi, da habe ich mein trauma weg. ich habe es versucht, aber es geht einfach nicht.
    so und nun rein in den gemüselostopf!
    liebe grüße und mach weiter so. ich lese hier sehr gerne mit.
    jule*

    AntwortenLöschen
  10. Wie toll ist das denn? Ich hab dich ja mal gefragt, wann welches Gemüse Saison hat, weißt du noch? Der Kalender ist ja ein wahres Geschenk :) Da mach ich mit :)
    Ach und ich hasse rote Beete? Ist das ein Gemüse? Ich kann es auf jeden Fall gar nicht leiden. Furchtbar.
    Und ich liebe Kohlrabi und Paprika.

    Liebe Grüssle,
    Marie

    AntwortenLöschen
  11. Oh, das ist was für mich. Ich sollte nämlich ein wenig mehr auf Saisongemüse achten.
    Eigentlich habe ich als Kind nur Erbsen gegessen und Broccoli. Aber mittlerweile liebe ich so gut wie jedes Gemüse, besonders Rote Beete und Blumenkohl.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. oh wie toll, wie toll, wie toll!!! ((; ich würd mich ja so so freuen den Kalender zu gewinnen! und wie! ich bin echt froh deinen Blog entdeckt zu haben (; sagte ich ja schon im Kommentar von eben - fühle mich echt wohl hier...
    kann mich nicht erinnern welches Gemüse ich gehasst habe. glaube ich hab schon immer gerne jede Sorte gegessen, wie heute eben. und völlig fleischlos!
    so, nun hüpf ich in den Lostopf und drück mir fest beide Daumen (;
    tausend Dank für diese großartige Verlosung!

    Liebst,
    Eva

    AntwortenLöschen
  13. Eine regelmäßige Leserin bin ich - noch nicht, werde es aber werden, denn deine Themen beschäftigen mich auch gerade. Ich habe mir einen Saisonkalender zusammengestellt, aber ganz prosaisch und nüchtern. Da kann ich nur hoffen, dass ich bei der Verlosung gewinne ;-)
    Ein Gemüse, das ich früher nicht mochte? Eines? Es war eine ganze Menge und nun ist es so, dass ich Gemüse köstlich finde. Den Spargel z.B. gebraten mit frischen Salaten und Wildkräutern oder Rosenkohl in Senf-Sahnesoße. Vielleicht lag es auch an der Zubereitungsart damals.
    Liebe Grüße,
    Franka mit den zwei Blogs
    (das verlinkte und dieses: http://www.frankafrei.wordpress.com)

    AntwortenLöschen