Samstag, 11. August 2012

Hand Pies mit Zierquitten-Apfel-Füllung


Hand Pies sind die neuen Cupcakes - dies hatte ich irgendwo im www aufgeschnappt und da wollte ich das natürlich gleich mal ausprobieren. Die Rezeptsuche im Internet war nicht so schwierig vor allem auf englischsprachigen Seiten hab ich einige Rezepte entdeckt. Des Teig hab ich nach Rezept angefertigt, die Füllung nach Gefühl - mit Zierquitten (ja die sind essbar) und Äpfeln.

Der Teig ist halt ein Pie-Teig, buttrig und wenig süß, also kein normaler Mürbeteig. So geht's:

Zutaten für den Teig der Hand Pies

300g Mehl
200g Butter
1 gute Prise Salz
3 Esslöffel Butter
2 Eigelb
ca. 1/2 Tasse Eiswasser


Alle trockenen Zutaten zusammenrühren, die kalte Butter ganz klein schneiden und ganz kurz mit dem Handrührgerät und die Mehlmischung rühren.


Dann in diese Brösel mit etwas Eiswasser und den Eigelb mischen, nochmal kurz rühren. Dem ganzen soviel Eiswasser zufügen bis es wie ein Knetteig aussieht. Das ganze muss alles relativ schnell geschehen und Butterschlieren im Teig sind erwünscht, keine homogene Masse.


Für die Füllung hab ich die Zierquitten klein geschnitten mit Zitrone, Zucker und Honig zu Mus gekocht und durch ein Sieb gestrichen.


Dann allerdings nur einen Apfel (den großen) klein geschnitten und mit dem Mus vermengt. Das Ganze kann schon etwas süßlich sein, da ja im Teig wenig Zucker ist.


Die gleichmäßigen Formen hab ich mit dem tollen Maultaschenformer hinbekommen.  Und so sehen die kleinen Happen fertig gebacken aus.


An manchen Stellen ist der Teig aufgebrochen und die Füllung etwas rausgekommen, aber nicht viel. Find ich persönlich jetzt nicht so schlimm.  Mein bisheriges (hab erst eins kurz nach dem backen gegessen) Fazit ist, etwas aufwendig, aber die viele Frucht im Inneren ist genau meins. Viel Spaß beim ausprobieren, freu mich über Berichte, Fragen etc.

Kommentare:

  1. Ja, Hand Pies habe ich auch schon gesehen und für gut befunden. Werde ich bestimmt bald mal nachbacken, bestimmt auch mit Quitte! Das hört sich jedenfalls sehr lecker an.

    Viel Spaß beim Vernaschen!

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie lecker!
    Das werde ich bestimmt einmal nachbacken.
    Danke für das Rezept!

    Liebe Grüße von Antonie

    AntwortenLöschen
  3. sieht köstlich aus.ich liebe so liebevoll zubereitete Küchlein.
    Das Rezept wird definitiv nachgebacken :)
    lg christina

    AntwortenLöschen