Samstag, 15. Dezember 2012

Alternative Geschenkverpackungen


Dieses Jahr hab ich mir ein paar Alternativen zu Geschenkpapier überlegt. Es gibt ja auch viele Alternativen zu gekauften Geschenkpapier, das nach einem kurzen Auftritt wieder im Müll landet. Außerdem kann man kreativ sein und sein Zuhause nach geeignetenVerpackungsmaterial zu durchsuchen. 
Ich hab noch Reste eines Kaffeesacks in der Stoffschublade gehabt, der Großteil davon wurde in meinen Adventskalender vernäht.


Unten wurde das ganze mit Paketband zugeklebt, dann die Seitennähte grob vernäht  und oben das ganze noch mit ein paar Bändern verschnürt. Einen ganz kleiner Rest war noch übrig, der wurde dann eine schicke Marmeladenhaube.


 Für kleine Geschenke wie Bücher, DVDs oder kleine Spiele eignen sich auch alte Kalenderblätter, die sonst in den Müll gewandert wären wunderbar. Und wenn auf der Rückseite noch eine Vorschau auf die Blätter ist kann man daraus einen kleinen Geschenkanhänger basteln.


Am besten eignen sich dünnere Kalenderseiten, aus den Dicken kann man vielleicht eher ein paar hübsche Schachteln falten. Leider sind die winterlichen Motive schon alle aus gewesen, aber so ein bißchen Vorfreude auf den Frühling kann an Weihnachten auch nicht schaden.

So, das waren meine Alternativen zum Geschenkpapier. Natürlich werden ein paar Kindergeschenke auch in normales Geschenkpapier gewickelt. Es gibt ja auch hübsche aus Recylingpapier oder das gute alte Packpapier.

Wie werden denn bei Euch die Geschenke dieses Jahr verpackt?


Kommentare:

  1. Bei mir kommt alles in Packpapier - Stempel druff und Bänder drum - fertig. So eine Rolle reicht echt ewig...

    AntwortenLöschen
  2. Dein Post paßt sehr gut zu meinem von heute und zu meinen genähten Adventssäcken aus alter Damast-Bettwäsche. Ich finde Recycling auch prima.

    Liebe Grüße und einen schönen 3.Advent
    Corana

    AntwortenLöschen
  3. Oh je wie passend! Habe heute den ganzen Tag Geschenke verpackt und es nimmt kein Ende.. Ich verpacke immer in Packpapier..da hat man irgendwie am meisten Gestaltungsfreiheit und ein besseres Gefühl gibt es einen auch. Bei mir landet auch kein Papier in den Müll..da wird feinsäuberlich wie bei Omi gefaltet und wieder verwendet! :)

    AntwortenLöschen
  4. Aah, so that kind of coffee bag you meant! I thought you meant the packaging of ground coffee that are silver or gold inside.... well, there's another idea too, i guess :)

    Looks really neat, i especially like the red stitching. I somehow missed your advent calendar, I'll go and see that now! :)

    xx

    AntwortenLöschen
  5. Die Ideen gefallen mir, besonders der Kaffeesack! Ich kaufe schon lange kein schickes Papier mehr, weil ich es ebenfalls als Verschwendung betrachte und selbst das allerschoenste Muster nicht ausreicht, um meine Bastel-Legasthenie zu kompensieren.

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
  6. Oh, jaa...
    diese Kalenderblätter habe ich schon als Schüler zum Einbinden von Büchern gerne genommen...
    Die sehen toll aus!
    LG, Susuko.

    AntwortenLöschen
  7. Meine Geschenke wurden alle klassisch in Geschenkpapier eingepackt, viele allerdings in Packpapier. Ich hab aber auch schon Geschenke in Geschirrtücher verpackt oder in Waschhandschuhe :D, muss halt auch zum Geschenk passen. Die Idee mit dem Kalender finde ich toll, ich hätte sogar einen, die Bilder sind aber relativ klein, passt wohl nur für ganz kleine Geschenke, aber werde ich mal versuchen :). Dafür gefällt mir das mit dem Kaffeesack jetzt nicht so, wär nicht so meins, aber sinnvoll ist sowas auf jeden Fall.

    Schöne Weihnachten

    AntwortenLöschen
  8. So ein toller Blog und so tolle Ideen und Anregungen! Da komme ich gern öfter vorbei und trage mich mal als Leserin ein.
    LG von
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, freue mich über jeden Besuch!

      Löschen