Sonntag, 23. Februar 2014

Finnisches Bananenbrot


Ob es wirklich finnisch ist weiß ich wenn ich ehrlich bin gar nicht so genau. Aber das Rezept stammt von der in Finnland lebenden Bloggerin Aniko. Und eins habe ich bei meinem Auslandssemester in Finnland gelernt, die Finnen lieben Kardamon. Und in diesem Kuchen steckt davon ein ganzer Teelöffel.

Hier das Rezept für alle die es nachbacken wollen:

150g Butter und 2,5dl (ich hab es im Messbecher bei 250ml abgelesen) Zucker schaumig rühren, zwei Eier einzeln dazugeben. Währenddessen 500 ml Mehl (hörst sich lustig an, oder) mit einem Teelöffel Salz, einem Teelöffel gemahlenen Kardamon und 2 Teelöffeln Backpulver mischen. In einer anderen Schüssel noch 3 kleine Bananen mit einer Gabel zerdrücken und gerne ein paar grobe Stücke lassen. Nun die Mehlmischung und den Bananenbrei immer abwechseln in die Butter-Zucker-Mischung geben bis alles weg ist. In eine Kastenform geben und bei 170° ca. 50 Minuten backen (Stäbchenprobe).


Backpapier hilft ungemein meim aus der Form lösen, Butter und Semmelbrösel (bei uns heißt das Weckmehl) funktionieren natürlich auch. Bei mir gabs noch nen Schokoguss, das muss aber nicht. Hier gibt es noch eine Variante des Bananenbrotes  von Aniko mit Datteln.


Aufgrund des hohen Mehlgehalts (im Vergleich zur Butter) ist der Kuchen recht sandig, die Banane gleicht das durch eine gewisse Feuchte aber aus. Ein guter einfacher Kuchen, der besonders dem Hausherrn geschmeckt hat.

Was gab es denn bei Euch heute so zum Frühstück?

Ich wünsch euch einen schönen Sonntag Abend.

Steph

Kommentare:

  1. Sieht lecker aus, aber sag mal, hast du da an der Wand Rezeptseiten Kleben??? Coole Idee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja. Das sind drei 70er Jahre Kochbücher die wir als "Tapete" benutzt haben. Hier sieht man es noch besser: http://minimatriarchin.blogspot.de/2012/09/70er-kuche-jetzt-mit-kranich-hirsch-und.html
      Grüße
      Steph

      Löschen
  2. Bananenbrotmag ich ja sehr aber ob mir das auch auf Finnisch schmecken würde? Vielleicht muss ich erst mal einen Versuch mit der Hälfte machen.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ich liebe Bananenbrot! :-)
    Ich glaub, die schmecken fast alle schon mal grundsätzlich gut, und ja nach Rezept dann noch besser oder noch viel viel besser. :-)
    Meine letzten zwei Versuche waren amerikanische Rezepte, oder aus einem amerikanischen Kochbuch

    AntwortenLöschen
  4. sehr fein! bananenbrot erfreut mein herz!
    schön, dass ich dich gefunden habe!
    liebe grüsse zu dir!

    AntwortenLöschen