Freitag, 23. Mai 2014

Unvollendet - wenn die Motivation fehlt


Wer hier regelmäßig ließt fragt sich vielleicht was mit den ganzen Jeans-Quadraten geschehen ist. Ja, wenn ich ehrlich bin noch nicht viel. Ich habe so ca. 150 plus minus (so genau weiß ich das nicht mehr) Quadrate ausgeschnitten und zu Dreiecken vernäht. Das ganze sollte eine mittelgroße Picknickdecke geben, die mit einem einfachen Stoff auf der Rückseite und ohne Füllung zu einer Patchworkdecke vernäht wird.

Soweit der Plan. Die Realität sieht anders aus. Ich habe die Quadrate einmal ausgelegt und einen 6er-Block zusammengenäht. Das wars, danach hatte ich einfach keine Lust mehr. Ich hatte das Jeans nähen unterschätzt.


So sah das ganze dann aus, rechts unten seht Ihr den fertigen 6er Block. Die Anordnung habe ich mir so gemerkt und alles schön sorgfältig in einen großen Schuhkarton gelegt. Da liegt es nun - seit 2 Monaten. Geht es Euch auch manchmal so? In nächster Zeit sehe ich keine Chance auf eine Fertigstellung. Leider. Aber ich hab einfach keine Lust und wollte Euch nur zeigen wo die Jeans-Flicken geblieben sind.

Und gerne könnt Ihr mir jetzt virtuelle, verbale A-Tritte geben, das tut meinem inneren Schweinehund vielleicht ganz gut.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

Steph

Kommentare:

  1. Das sieht aber toll aus. Ich finde dran kleiben lohnt sich nach der Vorarbeit und mit dem dreidimensional wirkenden Farbraster.
    Sicher ist es knifflig, wo viele Nahtzugaben aufeinander treffen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  2. haha, kenne ich! hier liegt eine zugeschnittene tasche. aber die brauche ich fürs nächste wochenende. naja....
    leichter wäre es bei dir, wenn du keine blöcke sondern erst die reihen zusammennähst. und dann reihe an reihe. so ging das bei meinem letztn babyquilt ratzfatz.
    nicht aufgeben!
    jule*

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Steph,
    ich habe hier einen großen Stapel Jeansquadrate (20x20 cm) liegen. Schon zu Abiturzeiten müsste ich die ausgeschnitten haben. Eine Decke aus Quadraten erschien mir immer zu schlicht. Jetzt sehe ich hier deine Dreiecke und so hat mich Motivationsmäßig quasi der Blitz getroffen.
    Vielleicht steige ich ein und wir nähen gemeinsam fertig?
    Viele Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  4. oh Steph, it looks so nice though laid out - I thought if you finished it, you could use it as a rug just where you laid it out, in front of that sofa you know? I agree with Jule, it'd probably ease your task to make rows first then sew the rows together, it's quicker. I'm doing the same with my baby quilt too - and sometimes the line-up of the squares in two rows is ever so slightly off, but in the big picture, you cannot really see it. i hope you find your motivation again, it is a great looking denim rug/picnic blanket. but I feel your reluctance too, it's not easy to pedal the sewing machine with back straight when the fabric is tough to stitch and there is sooooooo many more to go.... PS got your email, will reply soon, hope you are feeling better too x

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Steph,
    das geht mir regelmäßig so. Hier schwirren so EINIGE UFOs herum. Allen vorran 2 Pachworkdecken, die eine wartet darauf das ich die letzten 4! langen Nähte mache, die andere darauf das ich die Vlieseinlage kaufe. Einfach kein Bock.
    Das sich der Jeansstoff schlecht näht kann ich mir denken. Wird das als Decke nicht auch wahnsinnig schwer?
    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  6. Oh nein, du bist nicht die einzige- Auf Anhieb fallen mir eine Mandolinen-Tasche (teilweise zugeschnitten), ein Empire-Kleid (teilweise genäht, andere Teile nur aufgezeichnet) und ein Seiden-Kleid (aufgezeichnet) ein. Und für meinen Hexagon-Quilt brauch ich auch dreimal so lang wie jeder normale Mensch, weil ich ihn oft monatelang einfach nicht mehr sehen will und er dann genau wie deine Jeans-Quadrate geduldig in einem Karton wartet. Und trotzdem bin ich mir sich, dass es toll wird, auch nur eines von den Projekten mal irgendwann fertig zu sehen.

    AntwortenLöschen
  7. Ja, solche Projekte liegen hier auch zu Hauf...
    Wobei es sehr schade wäre, wenn du die Decke nicht fertigmachen würdest, denn ich finde sie toll - auch als Teppich würde sie was hermachen.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen