Dienstag, 1. Dezember 2015

Zwei Fliegen mit einer Klappe


habe ich mit den drei kleinen Decken geschlagen. Erstens sind die Mini Decki (schweizerdeutsch für 'meine Decke') als schöne Willkommensgeste für Flüchtlingskinder gedacht. Und zweites konnte ich mal wieder meinen Stoffvorrat ein klein wenig reduzieren.

Die Idee stammt ursprünglich aus der Schweiz, hat aber auch in Deutschland schon eine große Fangemeinde, viele fleißige Näherinnen haben schon hunderte Decken genäht und verteilt. Auf der Internetseite von minidecki könnt Ihr alles ganz genau nachlesen.



Ich fand die Idee gut, denn eine Decke kann wirklich jedes Kind gebrauchen. Hat man dann noch zwei Stühle dazu kann man sich schon eine Höhle bauen. Es werden immer noch fleißige Näher oder Stoffspender gesucht, denn wie Ihr ja alle kommen immer noch vor Krieg flüchtende Menschen zu uns.

Das Nähen hat ganz gut geklappt, ich bin ja nicht so geübt mit diesen Ikea-Decken und so gab es am Anfang noch ein paar Fältchen, aber ich denke es ist ok so.


Die Stoffstücke die nicht ganz die geforderten 105x145cm hatten habe ich durch bunte Patchworkstreifen ergänzt, so kamen auch noch ein paar Reste weg - und so ein bißchen Farbe ist ja auch ganz schön für Kinder.

Die kreative und sinnvolle Stoffresteverwertung schick ich zum Creadienstag und wünsche Euch einen schönen 1. Dezember mit tollen Überraschungen in den Adventskalendern.

Steph

Kommentare:

  1. Sehr schön finde ich deine Decken, gerade auch durch den Patchwork-Einsatz. Das Projekt finde ich auch super, toll, dass du es unterstützt! Ich werde auch noch vor Weihnachten einen Schwung Decken nähen, brauche nur noch die Füllung.
    Ganz liebe Grüsse,
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Schön deine Decken! Von den Einsätzen kommt mir etwas sehr bekannt von ;o)
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  3. oh, die sind alle wunderhübsch! ich sollte das auch mal machen. dringend.
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
  4. Sie sind super schön, ein Traum. Ich habe auch eine genäht bisher, aber ich glaube die ist zu unschön geworden. Beim Absteppen hat es mehr Falten gegeben als anderes...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein paar kleine Fältchen habe ich auch drin, das tut der Schönheit doch auch bei Menschen keinen Abbruch....

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  5. Mensch das ich ja echt ne tolle Sache. Muss ich mir gleich mal näher anschauen. Und Deine Exemplare, echt schöne Teile!

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich sehr schöne Decken geworden, Steph. Jede Decke zählt. Herzlichen Dank für dein Engagement. Das freut uns riesig.
    liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen