Samstag, 1. September 2012

Zwetschgenschwemme #3 und #4

 

Die Idee von Babsi wurde gleich aufgegriffen. Es gibt noch Zwetschgenchutney. Dafür habe ich 1,5kg Zwetschgen entsteint, 2 große Zwiebeln (gehackt), 150 g Zucker, 150ml Rotwein, 150ml Balsamicoessig, 1 daumengroßes Stück Ingwer (gehackt), getrocknete Chilis, Lorbeerblätter, Salz und Pfeffer in einen großen Topf und alles langsam aufgekocht.  Das ganze hat so gute 1,5 Stunden gekocht und dann wurde es in die sauberen Twist-Off-Gläser gefüllt. Wurde schon getestet beim Grillen, wo sonst. Mir schmeckt es sehr gut, da es nicht ganz so süß ist und eher einer pikanten Soße gleicht. Durch den Rotwein und den Essig hat es eine schöne dunkle Farbe bekommen. 





Und nun die gleich noch die letzte Runde Zwetschgenschwemme Nummer 4!


Denn jetzt sind wirklich alle weg. Der Rest wurde heute aus dem Kühlschrank geholt und entsteint. Waren doch noch 1,5 kg! Diese hab ich mit 100g Zucker bestreut und ziehen lassen.


 Dann im eigenen Saft mit einer guten Messerspitze gemahlener Vanille und 1 Pck. Zitronensäure aufgekocht und das ganze ca. 5 Minuten kochen lassen. Ergibt ein hübsches Kompott, gut zu Milchreis etc. Aufgrund des niedrigen Zuckergehalts hält es sich wahrscheinlich nicht so lange, also muss bald gegessen werden. 


Fruchtiges Wochenende!

Kommentare:

  1. Hmm lecker, vielleicht krieg ich was ab???

    AntwortenLöschen
  2. wow, you have been super busy with all that plum :) everything sounds delicious! and you make your conserve jars look so pretty!

    AntwortenLöschen