Mittwoch, 26. September 2012

Erst Gugel - dann Urlaub


Komischer Post-Titel, ist aber so! Heute gibt es noch einen Nachtrag vom Wochenende (ist ja noch nicht so lange her) und dann verabschiede ich mich für ein paar Tage in den Urlaub.

Hier ein selbst ausgedachtes Rezept zu einem Karamell-Gugel, ein Rührteig mit ganz viel Milchmädchenkaramell drin.

Zutaten: 
(ergibt 6 Gugel und noch 3 kleine Kuchen im Glas für das Frühstück unter der Woche)
3 Eier

50 gr Puderzucker
50g Butter
150 gr Milchmädchenkaramell (unten gibt es mehr Info hierzu)
80 gr Mehl
Backpulver (halber Teelöffel)
Salz
gem. Vanille
etwas Milch und noch etwas Karamell für die Soße

Für das Milchmädchenkaramell einfach eine Dose gezuckerte Kondensmilch (z.B. Milchmädchen von Nestlé) für zwei Stunden vollständig bedeckt im Wasser kochen lassen, am besten Papierbandarole vorher abmachen. Das ganze auskühlen lassen, fertig ist das cremige süße Karamell. 
Eier und Zucker schaumig rühren, Karamell unterrühren, Butter schmelzen und dann abwechselnd alle trockenen Zutaten (Mehl, Salz, Backpulver, Vanille) und die Butter einrühren. In die Formen füllen und bei ca. 175° ca. 20-25 Minuten backen. Durch das viele Karamell bekommt der Kuchen eine lustig glatte Oberfläche. 
Die Küchlein etwas auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und nach belieben eine Soße aus Karamell, Milch und einer zusätzlichen Prise Salz herstellen. 

Ist auf jeden Fall etwas für Süßmäuler, wer es lieber fruchtiger mag, dem empfehle ich dazu eine Erdbeersoße.

Viel Spaß beim Nachbacken!

p.s. Juhu! Urlaub! Juhu! Urlaub! Juhu! Urlaub! Juhu! Urlaub!

Viele Grüße Steph

Kommentare:

  1. Das sieht mal wieder oberlecker aus! Ich wünsche dir einen schönen Urlaub!!!

    AntwortenLöschen
  2. Immer wieder ein Erlebns dein Blog zu verfolgen. Nachdem ich auch schon länger nicht mehr zu Besuch war. Wunderbar anzusehen die Fotos, die Leckerein und dein Flohmarkterrungenschaften!

    Herbstliche Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, ich weiß schon was es Samstag geben wird! Toll! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. dein blog find ich toll! und das rezept hab ich mir gleich kopiert - lecker milchmädchen;)
    herzlichst birgit

    AntwortenLöschen