Mittwoch, 27. März 2013

Kindheitserinnerungen - Post aus meiner Küche

Es ist mal wieder soweit: In ganz Deutschland und auch in einigen anderen Ländern werden Päckchen mit selbstgemachten Leckereien verschickt. Zeit für Post aus meiner Küche, diesmal mit dem zauberhaften aber für mich sehr herausforderen Thema Kindheitserinnerungen.

Klar habe auch ich viele kulinarische Erinnerungen an meine Kindheit, aber wenige davon lassen sich problemlos verschicken oder aber selbst herstellen. Ein paar Ideen sind mir aber dann doch gekommen und mit diesen drei Kleinigkeiten habe ich hoffentlich den Geschmack meiner Tauschpartnerin Andrea getroffen.


Meine ersten zwei Lebensjahre habe ich in den USA verbracht. Erinnerungen daran habe ich wenige, jedoch hat meine Mutter jede Menge Rezepte aus der damaligen Zeit zurück mit nach Deutschland gebracht. Bei uns gab es schon im Kindergarten und Grundschule Muffins und Cookies.



Zutaten:
100g Zucker
80g brauner Zucker
1 Ei
150g Butter
2 Päckchen Vanillzucker
180g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
100g Mandeln (wahlweise Nüsse)
150g gehackte Schokolade (dunkel oder Vollmilch, nach Geschmack)
oder nur 50g gehackte Schokolade wenn man noch Smarties zugibt

Den ganzen Zucker mit der Butter schaumig rühren. Ei unterrühren. Mehl, Mandeln und Backpulver dazugeben und verrühren, wenn es zu trocken ist kann man esslöffelweise Milch zugeben, aber der Teig muss schön fest sein. Schokolade unterheben.
Auf ein Backblech mit Backpapier werden in großen Abständen kleine Häufchen des Teiges gesetzt. Am besten eignen sich hierfür zwei Teelöffel. Achtung! Der Teig verläuft stark, unbedingt Abstand halten.
Bei ca. 150° 12 Minuten goldbraun (nicht zu dunkel) backen.


Ich wollte auch unbedingt ein Getränk mitschicken, und nichts war für mich passender als "Gelbe Limo" (Anm.: Bei uns müsste es eigentlich gelbes Limo heißen, denn es ist das Limo aber die Limonade. Kann man verstehen muss man aber nicht.) Gelbe Limo gab es immer für die Kinder, denn die weiße Limo war für das mischen von Radler da. Aber auch die im Italienurlaub getrunkene Orangina oder das berühmte Orangenquench waren Vorbild für meinen Sirup, den man mit Sprudelwasser mischen muss um eine orangige Limonade zu bekommen. 


Zutaten:
Schale von 1 Bio-Orange, gerieben
Schale von 1 Bio-Zitrone, gerieben
Saft von 4 Orangen
Saft von 2 Zitronen
200g Zucker

Alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und zum Kochen bringen. Ca. 20 Minuten zu einem Sirup einkochen, durch ein Sieb geben um die Schalen zu entfernen. In Flaschen füllen - fertig. Das Mischungsverhältnis ist je nach Geschmack ca. 1:7


Apfelmus ist wohl für viele eine kulinarische Kindheitserinnerung, bei uns wahlweise zu süßen oder pikanten Gerichten. Ich habe es etwas mit Rahabarber und Vanille variiert.


Zutaten:
1,2 kg Äpfel (am besten rotschalige, bei mir gab es eine bunte Mischung)
500g Rhabarber (auch hier ist der Rote zu bevorzugen)
75g Zucker (nach Geschmack auch noch mehr)
1 Msp gem. Vanille
1 Kardamonkapsel
etwas Bio- Zitronenschale (nur das gelbe)
Wasser

Den Rhabarber waschen und in kleine Stücke schneiden (nicht schälen). Zucker dazu und einige Stunden stehen lassen bis sich Saft gebildet hat. Äpfel waschen, entkernen (nicht schälen) und in Stücke schneiden. Die Äpfel zusammen mit dem Rhabarber und Saft in einen großen Topf. Gewürze dazu und langsam kochen lassen. Wenn alles weich geworden ist das Kompott durch die Flotte Lotte drehen nochmals aufkochen und in sauber Twist-Off-Gläser füllen.



Wer jetzt mehr wissen will über die tolle Aktion Post aus meiner Küche der kann alles hier nachlesen. Weitere Bilder zu verschicketen kulinarischen Kindheitserinnerungen findet ihr hier.

Falls Ihr noch Fragen zu den Rezepten habt immer raus damit.

Liebe Grüße
Steph

Kommentare:

  1. Dein Paket ist aber auch nicht zu verachten ;)! Ich finde das Limo toll!
    Werde ich an meinem Osterbrunch direkt einmal ausprobieren. Liebste Grüße, Tante Evi

    AntwortenLöschen
  2. Gelbe Limo ;-) Gabs bei uns immer nur bei Opa, natürlich extra für uns Kinder gekauft! LECKER!!!

    AntwortenLöschen
  3. Oh das schaut aber auch super lecker aus dein Päckchen!
    Und mit dem Comic verpackt ist super, stimmt ich hab damals auch immer Micky Mouse Comics gelesen!

    lg
    tonia

    AntwortenLöschen
  4. Einen Haufen leckerer Erinnerungen hast Du da zusammengetragen! Die Verpackung ist auch toll gewaehlt. Langweilig wurde dem Postboten beim Austragen so garantiert nicht :o)

    AntwortenLöschen
  5. Mist jetzt hab ich Lust auf SMARTIES und das Einzige was ich im Haus habe sind Lindt Eierlikör-Schokoladeneier und ein paar Ferrero-Küsschen. Das ist nicht wirklich ein Ersatz ;)
    Aber ernsthaft: Sehr schön Kekse und ich steh drauf, dass Du sie farblich sortiert hast. Die Limo probier ich auf jeden Fall auch aus.
    Vielen Dank für den Kommentar auf meinem Blog zu meinen Kindheitserinnerungen. Das tollste an dieser Aktion ist, dass man so viele interessante Menschen und Blogs kennenlernt. O.k. der Inhalt von meinem Päckchen war auch lecker aber ich liebe diese freundliche und unkomplizierte Vernetzung in gewissen Bloggerkreisen. Dir ein schönes Osterfest und als Donaldistin kann ich mich Persis nur Anschließen: So schön verpackt.
    Beste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Sooooooo schön. Ich glaub jetzt muss ich wieder backen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Steph,
    Dein Paket ist ja auch wunderbar und Deine Gelbe Limo Variante werde ich doch direkt nochmal probieren.
    Ich schließe mich Tanja an und bedanke mich für Deinen lieben Kommentar bei mir.
    Dir ebenfalls frohe Ostern,
    Lena

    AntwortenLöschen
  8. Danke für Deinen Kommentar bei meinem Kindheitserinnerungs-Päckchen. Da musste ich gleich rüberhüpfen und schauen, was Du verschickt hast :) Ein schönes Paket hast Du geschnürt! Die/Das gelbe Limo erinnert mich total an "Frucade", die´s hier in Österreich gibt - und ebenso ein Kindheits-Klassiker ist. Ich glaub, die werd ich auch ausprobieren. Da weiß man wenigstens, was drin ist ;-)

    Ein ganz wunderbares Osterfest wünscht
    silvia

    AntwortenLöschen
  9. Hi Steph
    Danke sehr für deinen Kommentar zu PAMK - Jaffa - Kekse.
    Aber deine Orangenlimo - Idee ist auch so ein "ach-ja stimmt"- Erlebnis für mich.
    Bis demnächt.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Steph,
    nochmal danke für dein tolles Paket voller Kindheitserinnerungen! Es war wirklich alles genauso lecker wie es auf den Bildern aussieht! Mein Post ist auch endlich online!
    Alles Liebe aus Köln!
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine tolle Verpackung passen zum PEZ! (Auch eine absolute Erinnerung für mich! Damit war man doch ganz weit vorne ;-)!
    Liebe Grüße barbara

    AntwortenLöschen