Freitag, 6. September 2013

Saisongemüse #11 - Buschbohnen


Im Sommer gibt es Bohnen! Heute gibt es Buschbohnen, die wie der Name schon sagt an kleinen einjährigen Büschen wachsen und nicht hochklettern. Buschbohnen sind besonders zart und fein. Saison ist von Ende Juli bis Ende September (je nach Witterung).  Bohnen muss man ja bekanntlich kochen und können nicht roh verzehrt werden, deshalb wohl nicht das klassische Sommeressen in heißen Monaten.

Doch mein Lieblingsrezept Buschbohnen im Würzöl können mit etwas Weißbrot auch im Sommer sehr schmackhaft sein. Es muss ja nicht immer die dicke Mehlschwitze oder die Bohnensuppe sein.


So gehts: 500g Bohnen putzen und in Mundgerechte Stücke schneiden (das ist zugegebenermaßen etwas aufwändig)  und in sehr stark gesalzenem Wasser mit etwas Bohnenkraut bissfest kochen (ca. 5-7 Min.). Eine kleine Zwiebel kleinschneiden; viel Olivenöl in eine große Pfanne geben die Zwiebel und Gewürze ( bei mir waren das: Gemörserter Kümmel, Anis, Chiliflocken und Kardamon sowie gem. Pfeffer, eine Sternanis und eine halbe Zimtstange) kurz anrösten. Dann die gekochten, abgetropften Bohnen dazu und noch kurz alles anbraten lassen. Zwei Tomaten und einen halben Bund Petersilie klein schneiden und kurz vor Ende mit unter die Bohnen mischen. Mit Salz abschmecken und bei Bedarf auf dem Teller noch etwas frisches Olivenöl darüber geben.

Die Bohnen haben einen starken Geschmack und vertragen daher meiner Meinung nach auch starke Gewürze, da kann man ruhig mal experimientieren gut vorstellen könnte ich mir auch Kreuzkümmel, Ingwer und Fenchel.

Im Hintergrund des unteren Bildes wird übrigens schon fleißig gegabelt ;-)

Unbedingt ausprobieren!

Steph

Kommentare:

  1. Ich freue mich immer sehr über "frisches" Saisongemüse auf deinem Blog!
    Selbstgezogen würden mir Bohnen sicher schmecken.
    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, selbstgezogen sind die Bohnen dieses Jahr nicht, dafür ist mein Balkon einfach zu heiß. Aber sie sind ganz frisch vom Markt - Eigenanbau vom Gärtner des Vertrauens. Ich finde das ist fast so gut wie selbstgezogen.
      Grüße
      Steph

      Löschen
  2. Hach ja, ich hatte noch überlegt, ob ich die anbaue...hab ich nicht gemacht. Spinat hab ich jetzt vo 3 Wochen noch ausgesät, da der angeblich noch kommt. Mal sehen. Freue mich auf deine #12!
    Lg

    AntwortenLöschen
  3. Lecker, ich liebe Bohnen!!! Das wird sofort nachgekocht. Danke für das Rezept.
    Grüßchen
    Katrin

    AntwortenLöschen