Sonntag, 7. April 2013

Spaziergang im Aischgrund


Der Aischgrund ist ein fränkischer Landstrich der vor allem für die vielen Karpfenteiche bekannt ist. Heute war ich zum ersten Mal dort, es war sehr schön und wie man auf den Fotos erkennen kann hat sich nach einiger Zeit auch die Sonne blicken lassen. Karpfen gab es auch.
Das ist auf jeden Fall eine Landschaft bei der es sich lohnt nochmal hinzufahren und noch mehr davon zu erkunden. Ich fand ja auch die Kiefernwälder mit dem Heidelbeerunterwuchs total schön. Was habt Ihr denn so heute getrieben? Auch ein Sonntagsspaziergang?

Flohmarkt war auch am Wochenende, mehr davon aber ein anderes Mal.

Guten Start in die Woche!
Steph

Kommentare:

  1. Was bei mir so am Sonntag los war kannst Du hier sehen:
    www.dasbestewaspassierenkann.blogspot.com

    Ein kleiner Vorgeschmack, wir haben einen wundervollen Familientag verbracht.
    Dir auch nen schönen Wochenstart
    Lieben Gruß
    Katrin

    AntwortenLöschen
  2. HA, bei schönstem Sonnenschein sind die zwei Liebsten Spazieren gegangen und ich habe fleißig Kamillentee geschlürft. Wo ist denn der Aischgrund? Wär ja mal ein gutes Ausflugsziel, wenn wir mal wieder auf Heimatbesuch sind.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Aischgrund liegt westlich von Erlangen. Bekannt sind Neustadt an der Aisch und Höchstadt. Ich wünsch Dir gute Besserung!

      Löschen
    2. Danke, bin schon fast wieder hergestellt. Ja, Neustadt kenn ich.

      Löschen
  3. Ohhhhhh, so schön da. Ich hab krankes Kind versorgt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, da hoffe ich das es dem Kind bald besser geht. Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Das dritte und vierte Bild gefällt mir wahnsinnig gut. Wir waren gestern auch spazieren und haben die Enties gefüttert :)
    Eine supi Woche dir :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie schoen, bei euch ist es ja schon regelrecht "bunt" draussen! Ich war auch auf einem Flohmarkt, aber gelohnt hat es sich nicht wirklich. Die Flohmarkt-Verkaeufer trauen dem Wetter noch nicht recht ueber den Weg, scheint mir.

    AntwortenLöschen
  6. ach Heimat ....

    danke fürs Zeigen

    lgr, ute.

    AntwortenLöschen