Freitag, 27. Dezember 2013

Grüne Weihnachtsgeschenke - Seedbombs


Naja noch sind sie braun und nicht grün. Aber das soll ja noch werden...

Auch dieses Jahr hab ich ein paar Weihnachtsgeschenke selbst gemacht, es gab Seedbombs - also Samenbomben, die verwaiste Blumenkästen oder traurigen Restgrünflächen in Städten neues Leben einhauchen sollen. Das Rezept hab ich aus dem Internet und oben im Bild dargestellt. Wichtig ist das der Lehm oder Ton zu feinem Pulver verarbeitet wird. Auch die Kokosfaser muss zerkleinert werden. In vielen Rezepten wird immer Blumenerde empfohlen, aber die ist fast immer mit Torf hergestellt, das wollte ich vermeiden. Im Nachhinein würde ich vielleicht etwas weniger Kokosfasern nehmen, evtl. nur 3-4 Teile.


Das ganze wird vermischt und mit etwas Wasser (soviel das man es gerade formen kann) vermischt und zu mehr oder weniger runden (ovalen) Bomben geformt. Maximal walnussgroß so dass es keine Probleme mit dem durchtrocknen gibt. Das ganze einfach bei Zimmertemperatur trocknen (kein Backofen).


Dann wurde das ganze noch verpackt, beschriftet und mit einer Gebrauchsanweisung versehen. In der Schublade wurde noch nach passenden Schleifen gesucht - und fertig sind mal wieder ein paar selbstgemachte Kleinigkeiten die hoffentlich Lust auf Frühling machen.

Die Seedbombs hab ich bereits im Herbst hergestellt, deshalb sind auf dem ersten Bild auch noch ein paar letzte Blüten zu sehen. 


Ich hoffe Ihr hattet ein paar schöne Weihnachtsfeiertage, die nach meinem Empfinden direkt in ein gemütliches Silvester übergehen können...

Ich wünsche Euch (wie man in Franken so schön sagt) einen guten Beschluß!

Steph

Kommentare:

  1. Habe ich auch verschenkt, allerdings gekauft. Doch nächstes Jahr, dank Deiner wunderbaren Anleitung, selbstgemacht! Einen schönen Freitag wünscht Dir Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Genial Genial Genial! Fand die Idee ja generell super - insbesondere, nachdem einige Spaßvögel Hanf in einer Stadt verteilt hatten, aber auf die Idee, das zu verschenken, bin ich noch garnicht gekommen.
    Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  3. Super Idee!!!!!! BIn sehr begeistert. Wo in Würzburg wirfst Du die Bomben, da muss ich dann im Sommer mal schauen.

    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab fast alle verschenkt und somit keinen Einfluss mehr auf die Wurforte, ein Probeexemplar kommt warscheinlich in unseren Hinterhof. Guten Rutsch!

      Löschen
  4. Das ist ja eine tolle Idee ... sieht zwar als Geschenk nicht so appetitlich aus, aber hübsch verpackt wird's was :-)

    muss ich mir mal merken

    Lgr, Ute.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast Du Recht! Erinnern so in Rohform an getrocknete Rehköttel (so stell ich mir die zumindest vor) aber durch die Tütchen kann man das ja nur erahnen ;-)
      Guten Rutsch!

      Löschen
  5. Love this creative gift idea and the packaging! I love seed bombing :)

    AntwortenLöschen