Sonntag, 18. November 2012

Kleine Lebkuchenherzen aus multifunktionalem Teig


Seit vielen Jahren, backe ich nun ein spezielles Rezept, das ich mal von einem Arbeitskollegen bekommen habe. Es handelt sich hierbei um einen Leb-/Honigkuchen, der sich super ausstechen läßt und immer wieder in neue Form gebracht werden kann. Heute sind daraus diese kleinen Herzchen entstanden.

Hier das Rezept:

100g Butter
250g Honig
120g Zucker
1 Tl Lebkuchengewürz (diesmal noch etwas gem. Ingwer und Piment)
1 Tl Kakao

500g Mehl
1 Tl. Backpulver
1 Prise Salz
1 Ei

Butte, Honig, Zucker + Gewürze in einen Topf unter Rühren, solange erhitzen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Abkühlen lassen. Die übrigen Zutaten in eine große Rührschüssel geben, die kalte Honigmasse dazugeben und alles gut verkneten (Küchemaschine oder Handrührer mit Knethaken). Teig kühl stellen, min. 2 Stunden, geht aber auch mehrere Tage im Kühlschrank.

Teig 0,5cm dick ausrollen und ausstechen, mit Wasser bepinseln. Toll sehen vor allem einfache und große Formen aus wie Herzen oder Lebkuchenmänner, da der Teig aufgeht und die Kanten etwas verunklart werden. Ca. 15 Min bei 180° backen. Anschließend nach Herzenslust verziehren.


Die Lebkuchen werden nach dem Backen hart und werden erst durch Lagerung in Blechdosen mit Apfelstücken weich und richtig gut.

Frohes Weihnachtsbacken...

Kommentare:

  1. Super Rezept, das werde ich auf alle Fälle probieren, ich freu mich schon drauf!

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen aber lecker aus! Vielleicht mache ich dieses Jahr auch mal Lebkuchen.

    Liebe Gruesse
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Erstmal ein großes Kompliment für deine tollen Bilder!
    Und dann vielen Dank für das Rezept :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Hmmh! Die sehen klasse aus! Lebkuchen mache ich dieses Jahr auch. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Köstlich...ab Dezember gehts bei mir auch wieder los mit dem Lebkuchenverzehr:-)
    Liebe Grüße nach Würzburg!

    AntwortenLöschen