Sonntag, 17. Februar 2013

Leckers "Leichtes Mädchen" - aus der Lecker Bakery


Ich hab mal wieder was Süßes aus dem Ofen geholt. Diesmal ein Rezept aus der Lecker Bakery Vol.3, diese Zeitschrift ist unter all den "neuen" Backzeitschriften meine Liebste. Der Name dieser Nascherei klingt ja schon sehr verlockend und so wollte ich meinen Gästen ein paar Leichte Mädchen anbieten. 


Zuerst hab ich mir die Teigschälchen gebacken, das geht auch super schon am Vortag, wenn man sie in einer Plätzchendose aufbewahrt. Der Trick die Formen auf der Rückseite einer Muffinform zu backen stammt ebenso aus dem Heft und ist wirklich eine gute Idee. Wer will schon 100 verschiedene Formen zu Hause haben, wenn es auch einfacher geht. 

Hierzu einfach aus 60g Butter, 40g Zucker, 1 Msp Zitronenabrieb, etwas Vanillemark, 1 Prise Salz, 150g Mehl und einem Ei einen Mürbeteig herstellen. Diesen ca. 1-2 Stunden kaltstellen. Dann Kreise mit ca. 9cm Durchmesser ausstechen und über die gefette Rückseite einer Muffinform stülpen. Bei 180° Umluft ca. 12 Miunten hellbraun backen. 


Für die leckere, gehaltvolle Füllung 150g TK-Himbeeren auftauen lassen, und durch ein Sieb streichen. Das Himbeermus mit 100g Zucker und 100ml Rote Beete Saft unter rühren aufkochen lassen. Nebenbei 2 Eßl. Puddingpulver (Vanille) mit 20g Zucker und 3 Eßl. kalten Wasser verrühren und in die kochende Himbeermasse einrühren. Das ganze kurz aufkochen lassen und anschließend 125g kalte Butter in Stücken in die Puddingmasse geben. Von der Herdplatte ziehen und alles mit einem Scheebesen verrühren, bis die Butter vollständig geschmolzen ist. 


Dann die noch warme Masse in die Förmchen füllen und das ganze für ca. 2 Stunden kalt stellen. Anschließend werden noch ein paar gehackte Pistazien zur Dekoration oben drauf gestreut. Das Grün macht sich wirklich schön auf dem Pink.


Den Gästen und mir hat es sehr gut geschmeckt. Die Rote Beete kommt im Geschmack ganz leicht durch, doch selbst "Rote-Beete-Hasser" fanden diese Tartletts lecker. Das Rezept ist auf jeden Fall nachahmenswert, nur das nächste mal suche ich eine kleiner Flasche Rote Beete Saft, denn da ist jetzt noch ganz viel übrig. 


Habt Ihr denn schon Rezepte aus der neuen Lecker Bakery ausprobiert die Ihr empfehlen könnt?

Schönen Sonntag!

Steph

Kommentare:

  1. Das sieht wirklich super lecker aus und hört sich gar nicht so schwer an. Kommt auf jeden Fall mit auf die Liste. Einen schönen Sonntag :)

    AntwortenLöschen
  2. Ach, das sieht ja mal wieder oberlecker aus! Selbst ich als RB-Hasser würde mich daran wagen und probieren! Aber selbst machen eher nicht, da warte ich mal, bis ich dich besuche :-)
    Ich habe schon den Hefekuchen mit Äpfeln gemacht. Superschnell, supereinfach, superlecker!
    Bei uns gibts gleich ertstmal Pizza und dann zum Kaffee Cupcakes.

    Ganz liebe Grüße (mit echter Sonne)
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. like beautiful little bowls of rasperry coulis - so summery, and fragrant-looking, it makes me want to bite into my screen :) yummydelicious

    AntwortenLöschen
  4. Die will ich auch unbedingt testen. Ist der Rote-Beete-Saft nicht zu dominant? VG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,
      nein zu dominant find ich die Rote Beete nicht. Man schmeckt sie etwas, aber das macht für mich den Reiz an dem Rezept. Hoffe das hilft Dir weiter, ist natürlich immer so eine Geschmackssache!
      Grüße

      Löschen
  5. Der Trick mit den Muffinförmchen ist echt genial!

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht sehr lecker aus. Ist gemerkt. :-)
    Deien Schlafanzughose finde ich übrigens auch toll - ich mag solche Rumlümmelsachen.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen